Bunte Stadt in Mexiko


BildMex

Klick zur Bildstrecke

Mexiko   Der britische Guardian zeigt eine schöne Bilderstrecke von Mexikos größter Wandmalerei. In Las Palmitas, einem Stadtviertel von Pachuca, wurden mit tausenden Litern Farbe die Fassaden von zweihundert Häusern in kräftige Regenbogenfarben getaucht.

Mit der Aktion sollte das Image des einkommensschwachen Stadtviertels verbessert sowie das Gemeinschaftsgefühl der Bewohner gestärkt werden. Das soziale Projekt sei so erfolgreich geworden, dass es mittlerweile schon ähnliche Pläne für eine andere Siedlung gebe, so der Guardian. Die Kunstform der Wandmalerei („Muralismo“) entstand in den 1920er-Jahren in Mexiko. Murales sind heute in Mexiko weit verbreitet. 

The Guardian, Info                     The Guardian, Bilder

© Gerhard Klarmann 2011 – 2017